Drag Race Team Krenz Drag Race Team Krenz
Navigation Navigation

SubNavigation

1995+1996: Public Race mit ´69 ´Stang

Angefangen hat alles damit, daß ich mal sehn wollte, wie schnell mein Strassen-Mustang wirklich ist. Aufgrund dessen folgte unser erstes Rennen am 1.Mai 1995 in Chambley bei Metz in Frankreich.

Nachdem die Sache einen Riesenspass machte (an der Strassenampel findet man nicht viele Gegner) begann ab sofort das Leben als Drag Racer.

Erfolge 1995: 2.Platz Chambley - 2.Platz Pirmasens

Erfolge 1996: 2.Platz Alteno

Nachdem klar war, daß in Public Race ohne gravierende Umbauten des Stang kein Kraut gegen Kompressor + Co. gewachsen ist, entschieden wir uns einen "Super Street" Mustang in den U.S.A. zu erwerben.

1997-1999: "Super Street" mit ´69 ´Stang

In der Saison 1997 gab es noch keine Meisterschaft, dafür traten wir öfters im Benelux-Raum (gezwungenermassen in "Pro Street") an. Ansonsten gab es ausser viel Spass einen Getriebeschaden und im letzten Lauf des Jahres nach gewonnenem Halbfinale einen satten Motorschaden (351 cui) am Zielstrich.

Für die Saison 1998 gab es notwendigerweise einen neuen Motor mit 377 cui und trotz einiger (vieler) Motor- und Getriebeprobleme den 2.Platz in der Klasse "Super Street" der Offenen Deutschen Punktewertung.

Auch in der Saison 1999 erreichten wir trotz einiger durchgeblasener Zylinderkopfdichtungen den 2.Platz in der Klasse "Super Street" der Offenen Deutschen Punktewertung.

2000: "Super Street" + "Super Gas" mit ´69 ´Stang

Nachdem wir das erste Rennen des Jahres in Chambley für uns entscheiden konnten, ist uns im dritten Rennen in Wittstock gleich im Training ein Ventilteller gebrochen, der uns den Zylinderkopf nachhaltig zerstörte. Das hieß für uns, daß die zwei darauffolgende Rennen ohne uns laufen mussten.

Daraufhin entschieden wir uns, da in der Meisterschaft sowieso nichts mehr zu gewinnen war, den Rest des Jahres gleich in "Super Gas" anzutreten und nicht erst wie geplant 2001.

Ansonsten gab es im Jahr 2000, ausser in Chambley, bei jedem Rennen Regen und Rennausfälle.

2001:

Neuer Lack - Zwei Läufe mit 377 cui (einer wegen Regen abgesagt) - weiteres Motorenpech - dann noch 2 Läufe am Ende der Saison mit 408 cui.

2002:

408 cui - 3 Läufe bis zum Motorschaden.

2003:

Die zwei letzten Läufe mit 598 cui von neuem Motorenbauer.


nach oben

powered by blindwerk - neue medien